Online-Seminar: “Das KWKG 2020 schon wieder im neuen Gewand – wir bringen Sie für 2021 auf den neusten Stand”

ONLINE - PfalzAkademie am 24.02.2021 | 10:00 - 15:30


Die KWK-Branche wurde zum Jahreswechsel mit einer erneuten Novelle des KWKG überrascht. Die Änderungen, die zum 01.01.2021 in Kraft treten, sind teilweise sehr weitreichend und ändern das erst kürzlich am 14.08.2020 in Kraft getretene KWKG 2020. So ist beispielsweise künftig für KWK-Anlagen bereits mit einer Leistung von mehr als 500 kWel bis 1 MWel eine Förderung nur noch im Wege der Ausschreibung möglich.

Aber auch im Bereich der festen Zuschlagssätze sind Änderungen zu verzeichnen. Bei den erst im Sommer 2020 eingeführten Förderboni wurde ebenfalls der Rotstift angesetzt. Der Kohleersatzbonus für alte Kohle-KWK-Anlagen fällt künftig deutlich geringer aus. Der neue iKWK-Bonus für KWK-Anlagen, die mit einer Komponente zur Erzeugung innovativer erneuerbarer Wärme ergänzt werden (z. B. einer Wärmepumpe), kann künftig erst ab einer Leistung der KWK-Anlage von über 10 MWel in Anspruch genommen werden. Der Südbonus wird vollständig gestrichen und der Power-to-Heat-Bonus wird faktisch ausgesetzt.

Neben den Förderregelungen des KWKG und der Abwicklung der Förderung werden auch die gesetzlichen Vorgaben für eine EEG-umlagereduzierte Eigenversorgung erörtert. So sieht die Gesetzesnovelle auch hier eine deutliche Verschärfung für Anlagen von über 1 MWel bis 10 MWel vor.

Schließlich soll das Seminar auch noch einen Überblick zu den weiteren rechtlichen Rahmenbedingungen für den Betrieb von KWK-Anlagen geben, darunter etwa das ebenfalls ab 01.01.2021 geltende Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) und das neue Bundesförder-programm für effiziente Wärmenetze (BEW).

Druckversion PDF-Datei: Einladung

 

Veranstaltungsinhalte: Agenda

 

Zielgruppe:

Alle Interessierten aus Stadt- und Gemeindewerken

 

Referent:

Herr Ulf Jacobshagen von der Kanzlei BBH Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter: Expert*innen – BBH Gruppe (die-bbh-gruppe.de)

 

Hinweise zur Online-Teilnahme

Die Zugangsdaten für das Online-Training erhalten Sie spätestens am Vortag.

 

Preis/Gebühr: Die Kosten für das Online-Seminar betragen 280,00 € netto zzgl. 19% MwSt., das entspricht 333,20 € brutto pro Person.

 

Anmeldeschluss: 16.02.2021

Die Anmeldebestätigung senden wir Ihnen gerne nach Ablauf der Anmeldefrist zu.

 

Anmeldeformular: Anmeldeformular oder direkt online mit dem Standard-Ticket.

 

 

Weitere Veranstaltungen dieser Kategorie:

Anmeldung

Ticket-Typ Plätze
Standard-Ticket

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um eine Buchung vorzunehmen.


Veröffentlicht unter Seminare aus Energie und Wirtschaft
Top