15. Forum – Marktkommunikation und Prozesse

ONLINE - PfalzAkademie am 22.03.2021 | 10:00 - 15:00


Aktuelle Entwicklungen

Aktuelle Entwicklungen kommen einerseits durch die Umsetzung des Elektrizitätsbinnenmarkt-Richtlinie auf den Markt zu, u. a. wird die Forderung des Lieferantenwechsels innerhalb von 24 Stunden umgesetzt. Daneben berichten wir über aktuell konsultierte Änderungen des Mess- und Eichrechts, die in der Praxis immer wieder entstehende Probleme bei der Verrechnung von Messwerten beheben sollen. Einen Ausblick werfen wir zudem auf die Ausgestaltung des Rechtsrahmens zu § 14a EnWG, auch wenn die Bundesregierung den vorgelegten Entwurf eines Gesetz- und Verordnungspakets auf der Zielgerade zunächst gestoppt hat.

 

Auswirkungen der Marktraumumstellung/ Marktgebietszusammenlegung zum 01.10.2021 auf die Marktkommunikation

Im Zuge der Marktraumumstellung Gas werden rd. ¼ aller Gasverbraucher in Deutschland von L-Gas auf H-Gas umgerüstet. Flankierend hierzu werden zum 01.10.2021 die Marktgebiete von GASPOOL und Net Connect Germany zusammengelegt. Dies zieht auch Änderungen an den Stammdaten und der Marktkommunikation nach sich, die wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren wollen.

 

Festlegung zur Weiterentwicklung der Netzzugangsbedingungen

Pünktlich zum Weihnachtsfest hat die BNetzA ihre Festlegung zur Weiterentwicklung der Netzzugangsbedingungen vorgelegt. Neben der Einführung eines elektronischen Vertragsabschluss-prozesses, dem (eingeschränkten) Verbot der Abrechnung eines Blindstromentgelts, der Skizzierung von Eckpunkten für Netzzugangsbedingungen im Bereich der E-Mobilität wurden auch alle Prozessdoku-mente noch einmal einer grundlegenden Revision unterzogen.

 

Update der Redispatch 2.0 Festlegung

Die Einführung des Redispatch 2.0 zum 01.10.2021 ziehen auch Änderungen an den Marktkommunikation nach sich. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns den Anpassungsbedarf in den Bereichen Abrechnung/Vergütung ggü. Anlagenbetreibern sowie Bilanzierung nach MaBiS ansehen und detailliert durchsprechen, was dies für die Bilanzierungs- und Abrechnungsprozesse in der Praxis und den IT-Systemen bedeutet.

Druckversion PDF-Datei: Einladung

 

Veranstaltungsinhalte: Agenda

 

Zielgruppe:

Alle Interessierten aus Stadt- und Gemeindewerken

 

Referent:

Herr Jan-Hendrik vom Wege von der Kanzlei BBH und Herr Stefan Brühl von BBHC. Nähere Informationen finden Sie unter: Expert*innen – BBH Gruppe (die-bbh-gruppe.de)

 

Hinweise zur Online-Teilnahme

Die Zugangsdaten für das Online-Training erhalten Sie spätestens am Vortag.

 

Preis/Gebühr: Die Kosten für das Online-Seminar betragen 280,00 € netto zzgl. 19% MwSt., das entspricht 333,20 € brutto pro Person.

 

Anmeldung: Anmeldeformular oder direkt online mit dem Standard-Ticket.

 

Anmeldeschluss: 12.03.2021

Die Anmeldebestätigung senden wir Ihnen gerne nach Ablauf der Anmeldefrist zu.

 

Weitere Veranstaltungen dieser Kategorie:

Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket 333,20 €

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um eine Buchung vorzunehmen.


Veröffentlicht unter Seminare aus Energie und Wirtschaft
Top