BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stromkennzeichnung

08. 09. 2022 um 10:00—16:00 Uhr

Seminarziel/ -inhalt:

Laut Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sind alle Stromlieferanten verpflichtet, auf ihren Rechnungen und Werbematerialien sowie im Internet Auskunft darüber zu geben, aus welchen Energieträgern der von ihnen vertriebene Strom erzeugt wurde und welche Auswirkungen damit verbunden sind. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und das EnWG machen Vorgaben, die in der Stromkennzeichnung berücksichtigt werden müssen.

 

Das Seminar informiert Sie über die gesetzlichen Vorgaben und stellt dabei praktische Fragen in den Mittelpunkt.

 

Während des Seminars wird der „Leitfaden Stromkennzeichnung“ und das Berechnungstool des BDEW sowie ggf. die EnWG-Änderungen ausführlich vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit Fragen und Beispiele aus der Praxis zu diskutieren sowie sich unter den Seminarteilnehmern auszutauschen.

 

Themenschwerpunkte:

  • Zielsetzung und Anforderungen der Stromkennzeichnung
  • Leitfaden zur Stromkennzeichnung – Das Bilanzsystem
  • Leitfaden zur Stromkennzeichnung – Das Stromkennzeichen 

 

Zielgruppe:
Verantwortliche für Beschaffung, Vertrieb und Portfolio-Management, insbesondere alle Mitarbeitende, die sich mit der Umsetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Stromkennzeichnung befassen.

 

Beschäftigte aus Elektrizitätsversorgungsunternehmen aller Wertschöpfungsstufen. Neben dem Vertrieb sind auch die Bereiche Erzeugung und Handel sowie Contractoren im Rahmen der Stromkennzeichnung zur Erhebung der dafür notwendigen Daten und ihrer Weitergabe gesetzlich verpflichtet.

 

Referent:

Winfried Vaudlet. Experte aus der Strombranche. Herr Vaudlet war an der Erarbeitung sowie der Aktualisierung des „Leitfadens Stromkennzeichnung“ beteiligt und ist Verfasser des Berechnungstools.

 

Preis/Gebühr:

Die Seminargebühr beträgt 300,00 € und ist nach § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei. Der Gesamtpreis einschließlich Tagungspauschale beträgt 359,50 € pro Person (brutto).

 

Sollte das Präsenzseminar coronabedingt nicht stattfinden können, bieten wir dieses selbstverständlich an dem geplanten Termin als Online-Seminar zum Preis von 300,00 €. Die Seminargebühr ist nach § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei. Die Hinweise zur Online-Teilnahme und die Zugangsdaten erhalten Sie spätestens am Vortag. Eine erneute Anmeldung ist nicht mehr nötig.

 

Anmeldeschluss: 30.08.2022

Die Anmeldebestätigung senden wir Ihnen gerne nach Ablauf der Anmeldefrist zu.

 

Nachstehend finden Sie weitere Informationen, die Agenda sowie ein Anmeldungsformular oder hier geht es direkt zum Online-Ticket.

 

 

Agenda

Anmeldeformular

 

Veranstalter / Veranstaltungsort

PfalzAkademie

Franz-Hartmann-Straße 9
67466 Lambrecht

Telefon (06325) 1800-22
Telefax (06325) 180026

E-Mail E-Mail:
www.pfalzakademie.de Hauptdomain